Zollernalbkreis

Meldung vom 23.11.2017

Von der Bürgermeisterin fehlt jede Spur

Hechingen. Die Bürgermeisterin der Stadt Hechingen, Dorothea Bachmann, ist seit Monaten praktisch abgetaucht: Seit eine angebliche Affäre der 51-jährigen im Frühjahr Schlagzeilen machte, ist sie nahezu unerreichbar, wie Rathaus-Sprecher Thomas Jauch am Mittwoch der dpa bestätigte. "Die Bürgermeisterin wird seit einiger Zeit fortwährend krankgeschrieben - derzeit bis zum 31. Dezember 2017", . "Ihr Aufenthaltsort ist uns nicht bekannt." Ein Kontakt zu ihr gab es demnach zuletzt am 28. September. Bachmann habe dabei "deutlich zum Ausdruck gebracht, dass sie nicht gestört werden will". Derweil habe der Gemeinderat über Bachmanns Anwalt ein Schreiben an sie gerichtet, "in dem sie gebeten wird, sich zu erklären, wie sie sich ihre berufliche Zukunft vorstellt", sagte Jauch.


Meldung vom 22.11.2017

Unfall in Drive In-Schlange

Balingen. Kurioser Unfall in der Drive In-Schlange beim McDonalds Balingen. Ein Peugeot und ein Opel sind dort aufeinander geprallt, wer jetzt aber wem aufgefahren oder rückwärts gerollt ist, das ist völlig unklar. Die Polizei Balingen ermittelt nun, sucht Zeugen und versucht Licht ins Dunkel zu bringen.


Meldung vom 21.11.2017

Alkoholisierte Männer nach Randale festgenommen

Balingen. Zwei Männer haben gestern Abend im Balinger REWE Markt und in einer Kneipe randaliert und Leute beleidigt! Die Polizei musste zweimal ausrücken und fand die beiden schließlich in der Friedrichstraße. Beide hatten rund zwei Promille und wurden vorläufig festgenommen. Sie werden jetzt wegen Beleidigung, Sachbeschädigung und Widerstand angezeigt.


Meldung vom 21.11.2017

Schwerer Wildschwein-Unfall

Hechingen. Eine Wildscheinfamilie ist heute Nacht auf der B32 bei Hechingen von einem Auto erfasst worden. Der Fahrer eines Fiat Panda hatte keine Chance und verletzte die drei Wildschweine tödlich. Sachschaden am Auto: 4.000 Euro – Gott sei Dank wurde der Fahrer nicht verletzt.


Meldung vom 17.11.2017

Infoabend zur Ausbildung als Notfallsani

Region. Im Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit Rottweil - Villingen-Schwenningen dreht sich am 30. November um den relativ neuen Ausbildungsberuf "Notfallsanitäter". Die Ausbildung zum Notfallsanitäter hat die frühere Ausbildung zum Rettungsassistenten abgelöst, mit einigen Neuerungen. Die Veranstaltung findet im BiZ Villingen statt.


Meldung vom 17.11.2017

Turmkonzert mit Gregor Meyle war voller Erfolg

Region. Das neue radio neckarburg hat den Rottweiler Testturm musikalisch eingeweiht - auf der höchsten Aussichtsplattform Deutschlands spielte gestern Abend Gregor Meyle ein gigantisches Konzert. Es war ein unvergesslicher Abend!


Meldung vom 16.11.2017

20.000 Euro Sachschaden bei versuchtem Einbruch

Binsdorf. Einen Schaden in Höhe von mindestens 20.000 Euro hat ein unbekannter Dieb bei einem Einbruchsversuch in die Raiffeisenbank Binsdorf angerichtet. Es ist ihm nicht gelungen, in die Filiale einzudringen. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wollte der Täter die Eingangstür der Bank aufschweissen. Zuerst besprühte er verschiedene Flächen im Vorraum der Filiale, wo er Überwachungskameras vermutete. Damit wollte er verhindern, aufgezeichnet zu werden. Den an der Decke montierten Brandmelder baute er ab. Dann begann der Unbekannte, die Eingangstür aufzuschweissen. Aus nicht bekannten Gründen musste er seine Tat abbrechen, noch bevor der die Tür geöffnet hatte. Ohne etwas zu stehlen machte er sich aus dem Staub. Allerdings hinterließ er einen erheblichen Sachschaden von mindestens 20.000 Euro schätzt.


Meldung vom 16.11.2017

„Vorhang auf“ für die Landesbesten

Region. Unter dem Motto „Vorhang auf“ werden heute die besten Absolventen und Nachwuchskräfte der dualen Berufsausbildung im Land von den Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammern im Rottweiler Kraftwerk geehrt. Rund 100 Azubis und deren Ausbildungsbetriebe werden ausgezeichnet.


Meldung vom 15.11.2017

Tarifverhandlung startet heute

Region. Heute beginnt die Tarifverhandlung der Baden-Württembergische Metall- und Elektroindustrie. Die IG Metall Baden Württemberg fordert für die Beschäftigten sechs Prozent mehr Lohn, sowie ein Recht auf Arbeitszeitverkürzung mit teilweisem Lohnausgleich. Der Vorsitzende der Bezirksgruppe Schwarzwald-Hegau des Arbeitgeberverbands Südwestmetall, Dr. Joachim Schulz, fordert die IG Metall auf, bei den heute beginnenden Tarifverhandlungen für gute und sichere Arbeitsplätze zu sorgen. Er hält die Lohnforderung für zu hoch, seiner Meinung nach gefährde sie die Wettbewerbsfähig der Unternehmen in der Region. Die Bezirksgruppe Schwarzwald-Hegau betreut rund 90 Betriebe mit über 34.000 Beschäftigten unter anderem in den Landkreisen Schwarzwald-Baar, Rottweil, Tuttlingen.


Meldung vom 13.11.2017

Unwetter in der Region sorgt für umgestürzte Bäume und überschwemmte Straßen

Region. Beim Polizeipräsidium Tuttlingen gingen gestern Nachmittag rund dreißig Notrufe wegen witterungsbedingter Vorfälle ein. Besonders im Schwarzwals-Baar-Kreis, dem Landkreis Tuttlingen und dem Zollernalbkreis stürzten Bäume um, beschädigten Verkehrseinrichtungen, auch überschwemmte Straßen wurden gemeldet.


Meldung vom 10.11.2017

300 Kilogramm Tresor mit Inhalt geklaut

Ebingen. In der Nacht zum Donnerstag haben unbekannte Täter ins Gymnasium Ebingen eingebrochen und den etwa 300 Kilogramm schweren Tresor mitgenommen. Zwischen halb elf Uhr abends und sieben Uhr morgens hebelten die Einbrecher eine Schiebetür auf. Sie durchsuchten alle Räume, den schweren Tresor fanden sie schließlich im Büro des Schulleiters. Die Eindringlinge wuchteten den Safe aus den Halterungen und transportierten ihn ab. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von ungefähr 5000 Euro.


Meldung vom 08.11.2017

Ursache für Großbrand in Textilfabrik wohl technischer Defekt

Albstadt. Der Großbrand in einer Textilfabrik in Albstadt ist wahrscheinlich durch einen technischen Defekt ausgelöst worden. Experten hätten keine Hinweise auf Brandstiftung gefunden, teilte die Polizei heute mit. Der Brand war gestern in einem Funktionsgebäude zwischen der Verwaltung und der Produktionshalle ausgebrochen. Was genau der Auslöser war, müsse allerdings noch ermittelt werden. Sicher sei, dass keine Chemikalien ins Erdreich gelangten. Der Großbrand verursachte einen Millionenschaden. Alle Mitarbeiter der Firma konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen


Meldung vom 07.11.2017

Großbrand in Textilfirma

Albstadt. Einen Tag nach dem Brand in einer Textilfabrik mit Millionenschaden hat die Polizei mit der Suche nach der Ursache begonnen. Zuerst müsse geklärt werden, ob bei dem Feuer Giftstoffe ausgetreten seien, sagte ein Polizeisprecher heute. Sollte dies nicht der Fall sein, rechne er im Laufe des Tages mit einem Ergebnis. Das Firmengebäude in Albstadt hatte gestern Nachmittag nach wenigen Minuten vollständig in Flammen gestanden und war ausgebrannt. Alle Mitarbeiter konnten sich aber rechtzeitig in Sicherheit bringen, verletzt wurde niemand. Die Textilfirma brannte komplett aus.


Meldung vom 03.11.2017

Mehrere Verletzte nach Frontalzusammenstoß

Winterlingen/Sigmaringen. Zu einem folgenschweren Unfall kam es gestern Abend auf der Bundesstraße zwischen Winterlingen und Sigmaringen, acht Personen wurden hier in der Nähe von Storzingen schwer verletzt. Ein 24 Jahre alter Pkw-Fahrer fuhr von Storzingen in Richtung der Bundesstraße. Hierbei übersah er die Einmündung zur Bundesstraße. Als er die Einmündung im letzten Moment bemerkte zog er sein Fahrzeug nach rechts Richtung Sigmaringen. Hierbei prallte er mit seinem Fahrzeug frontal gegen einen aus Richtung Sigmaringen kommenden und mit sechs Personen besetzten Kleinbus einer Familie. Der Unfallverursacher und seine 20 Jahre alte Beifahrerin zogen sich leichte Verletzungen zu. Fünf der Insassen im Kleinbus, unter anderem ein ein- Jähriges Kind, wurden leicht verletzt. Ein fünfjähriger Junge des Kleinbusses zog sich schwerere, jedoch nicht lebensgefährliche Verletzungen zu.


Meldung vom 03.11.2017

LKW kippt um - Sachschaden rund 15.000 Euro

Fischbach/Erdmannweiler. Heute Morgen gegen 5 Uhr ist auf der Landesstraße ein Lastwagen umgekippt. Der 56-jährige Lastwagenfahrer war von Fischbach in Richtung Erdmannsweiler unterwegs. In einer Kurve kam der Lastwagen aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Straße ab und kippte um. Der 56-jährige Fahrer wurde mit schweren Verletzungen von der Feuerwehr Erdmannsweiler aus dem LKW geborgen. Der Sachschaden beträgt rund 15.000 Euro.