Schwarzwald-Baar-Kreis

Meldung vom 21.02.2018

Unfallstatistik 2017

Region. Weniger Unfälle mit tödlichem Ausgang, dagegen mehr Verletzte – so sieht die Verkehrsunfallbilanz 2017 aus. Zum Polizeipräsidium Tuttlingen gehören die Landkreisen Freudenstadt, Rottweil, Tuttlingen, Schwarzwald-Baar-Kreis und der Zollernalbkreis. Insgesamt gab es rund 19.500 Unfälle. Es sind etwa 1000 mehr als im Vorjahr. Abgenommen haben die Unfälle mit Todesfolge. Die Motorradunfälle sind hingegen gestiegen.


Meldung vom 21.02.2018

Kooperationsvertrag für die Nachhaltigkeit

Region. Sie können zukünftig Energie sparen. 5 Gemeinden in der Region haben sich Nachhaltigkeit auf die Fahne geschrieben. In der nächsten Woche kommt es zu einem Kooperationsvertrag zwischen den Gemeinden Aldingen, Denkingen, Deißlingen, Frittlingen und Wellendingen und der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg, sowie der Energieagentur Rottweil.


Meldung vom 21.02.2018

Sanierung der Rietstraße heute Thema

Villingen. Heute Abend können sie sich über die Sanierung der Rietstraße in Villingen informieren. Der Gemeinderat kommt um halb fünf im Münsterzentrum in Villingen zusammen. Ende Februar steht der letzte Sanierungsabschnitt der Straße an.


Meldung vom 19.02.2018

Opa lässt Enkel Unfall verursachen

Blumberg. Begleitetes fahren soll Jugendliche eigentlich vor Unfällen schützen. Anders lief es jedoch am Samstag in Blumberg. Dort fuhr ein 17 jähriger Fahranfänger auf Rat seines 76- Jährigen Opas auf einen sehr rutschigen Wiesenweg. Der Jugendliche rutschte mit dem Geländewagen 200 bis 300 Meter eine steil abfallende Wiese hinunter. prallte gegen einen Baum. überschlug sich und landete schlussendlich auf dem Dach. Der 17 jährige wurde leicht verletzt. Der Opa des Jungen musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus geflogen werden.


Meldung vom 19.02.2018

58-jährige von Traktor erfasst

Villingen. Eine 58-jährige musste am Samstagnachmittag nach Villingen ins Krankenhaus gebracht werden. Sie wurde kurz zuvor von einem rückwärtsfahrenden Traktor erfasst und zu Boden geworfen. Die Fußgängerin befand sich auf dem Münsterplatz in Villingen. Der 27 jährige Traktorfahrer hatte sie bei Schneeräumarbeiten übersehen.


Meldung vom 20.02.2018

Bürgermeister gesucht

Niedereschach. Wer soll Bürgermeister oder auch Bürgermsiterin in Niedereschach werden? Drei Kandidaten stellen sich diesen Sonntag zur Wahl. Wir stellen sie Ihnen heute vor und für eine noch bessere Einschätzung gibt es heute Abend um 19 Uhr die Podiumsdiskussion in der Eschachhalle


Meldung vom 20.02.2018

Ohne Umstieg zwischen Vilingen und Freiburg

Villingen-Schwenningen. Gestern gab es den Spatenstich für den Ausbau der Breisgau-S-Bahn. Auch der Landrat vom SBK, Sven Hintersh, war am Bahnhof Freiburg-Wiehre und sagte: „Ich freue mich sehr darüber, dass diese wichtige Maßnahme nun umgesetzt wird. Für den Schwarzwald-Baar-Kreis trägt diese Investition bedeutend dazu bei, die Infrastruktur weiter zu entwickeln. Ab Dezember 2019 heißt es dann, dass stündlich umsteigefrei zwischen VS-Villingen und Freiburg gefahren werden kann."


Meldung vom 20.02.2018

Gymnasium setzt auf Tablet

Schramberg. Zwei siebte Klassen des´Gymnasiums Schramberg arbeiten zukünftig mit Tablets im Unterricht. Die Schule sammelte schon in der Vergangenheit Erfahrung mit dem Tablet. Nun wurde das W-LAN verbessert und es gab eine Finanzspritze in Höhe von 54.000 Euro.


Meldung vom 16.02.2018

Kubon hört auf!

Villingen-Schwenningen. Dr. Rupert Kubon, der OB von Villingen-Schwenningen, wird bei der Wahl im Oktober nicht erneut antreten. Das verkündete Dr. Kubon heute Vormittag bei der Pressekonfernz in Villingen. Der 60-jährige Kubon hört nach seiner zweiten Amtszeit am 31. Dezember auf! „ Ich fühle mich fit und werde meine nach wie vor vorhandene Ernergie in anderer Weise in den Dienst der Menschen in Villingen-Schwenningen stellen." Die OB-Wahl in Villingen-Schwenningen findet am 7. Oktober ohne Dr. Kubon statt.


Meldung vom 16.02.2018

Geht Dr. Kubon in die Verlängerung?

Villingen. Heute um 11 Uhr wird es spannend. Der Oberbürgermeister von Villingen-Schwenningen, Dr. Rupert Kubon, verkündet bei einer Presseveraqnstaltung, ob er im Herbst erneut als Oberbürgermeister kandidieren wird.


Meldung vom 15.02.2018

Brand durch Aschenbecher

Villingen. Gestern Nachmittag fing ein Tisch in einem Mehrfamilienhaus in der Justinuns-Kerner-Straße in Villingen Feuer. Kurz vor 17 Uhr ging der Alarm bei der Feuerwehr ein. Ein Aschenbecher soll Feuer gefangen haben, das hat sich auf mehrere Gegenstände verbreitet. Der Bewohner versuchte noch das Feuer zu löschen, war aber durch das Rauchgas bald gezwungen das Haus zu verlassen. Ein größerer Sachschaden entstand nicht.


Meldung vom 15.02.2018

Die Doppelstadt ist um ein Gericht reicher

Villingen-Schwenningen. In Villingen-Schwenningen öffnet im März das neue Arbeitsgericht. Seit 1972 war Villingen-Schwenningen eine Außenstelle von Freiburg, nun bekommt die Doppelstadt ein eigenständiges Arbeitsgericht. Zur Eröffnung am 9. März kommt Justizminister Guido Wolf.


Meldung vom 15.02.2018

Schwenninger Marktplatz erstrahlt in neuem Glanz

Schwenningen. Ende Februar beginnen die Arbeiten am nächsten Bauabschnitt des Schwenninger Marktplatzes. Er soll umgestaltet werden. Über den Bauablauf und die Sperrungen können sie sich am Dienstag, dem 20 Februar um 19 Uhr in der Schwenninger Stadtbibliothek informieren.


Meldung vom 15.02.2018

„Betriebsratswahl - Für Uns“

Region. Die IG Metall Villingen-Schwenningen wirbt für die anstehenden Betriebsratswahlen 2018. Die Betriebsratswahlen dauern vom 1. März bis 31. Mai 2018.


Meldung vom 14.02.2018

Weniger Kranke in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg

Schwarzwald-Baar-Heuberg. Wenn sie in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg leben, dann gehören sie statistisch zu den gesündesten Menschen Baden-Württembergs. Der Krankenstand 2017 lag bei den Arbeitnehmern in der Region bei 4,7 Prozent. Der durchschnittliche Krankenstand in Baden-Württemberg beträgt 5 Prozent. Für die Analyse dienten die Daten von 130 000 AOK-versicherten Arbeitnehmern in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg.


Meldung vom 14.02.2018

Mit den Füßen auf Mann losgegangen

St. Georgen. Zwei Unbekannte haben am Dienstagmorgen vermutlich grundlos auf einen 37-Jährigen eingetreten und geschlagen. Der Mann stand vor dem Bistro in der Straße Bärenplatz in St. Georgen, hier traf er auf die beiden Täter. Sie schlugen und traten auf ihn ein, anschließend flüchteten sie in Richtung Bundesstraße. Die Verletzungen waren so schwer, dass er ins Krankenhaus musste. Die Täter sind etwa 35 Jahre alt, einer der Täter ist muskulös, hat eine Glatze und trug einen Kinnbart. Der zweite Mann ist groß, schlank und hatte nach hinten gegelte Haare.


Meldung vom 14.02.2018

Zeugen gesucht

Schramberg. Am Montag ist es in der Oberndorfer Straße (zwischen Eiscafé und Reisebüro) in Schramberg zu einer Körperverletzung gekommen. Ein 22-Jähriger wurde von zwei Unbekannten angesprochen, anschließend zerrten sie an ihm und sollen versucht haben seine Hose anzuzünden. Die Täter sind schlank, etwa 19 Jahre alt. Ein Täter trug eine weiße Jacke und blaue Jeans. Er hatte einen Spitzbart und trug rote Kontaktlinsen


Meldung vom 13.02.2018

Polizei sucht Zeugen

Villingen. Am vergangenen Donnerstag haben zwei Männer eine Frau in Villingen sexuell belästigt. Nun suchen die Ermittler einen Passanten, der dem Mädchen zu Hilfe kam. Gegen 22 Uhr bedrängten die beiden Männer die 17-Jährige in der Vöhrenbacher Straße beim Parkhaus Theater am Ring. Ein Passant schritt ein, so konnte die 17-Jährige wegrennen. Die beiden Täter sind etwa 25 Jahre alt, der eine ist groß, von kräftiger Statur, er hat braune Haare, einen Drei-Tage-Bart und hat einen schwarzen Ohrring am rechten Ohr. Der andere ist 1,70 Meter groß und von schmächtiger Statur. Beide Männer sprachen Deutsch und waren stark betrunken.


Meldung vom 13.02.2018

Massenunfall auf der B 33

Bad Dürrheim/Villingen. Gestern Nachmittag krachten auf der B 33 zwischen Bad Dürrheim und Villingen 6 Autos ineinander. Ein Auto musste stoppen, die Autos nach ihm konnten nicht mehr rechtzeitig anhalten.


Meldung vom 13.02.2018

Rattenball und Hanselumzug warten

Region. Die Faset geht auf die Zielgerade. Heute wird noch einmal kräftig gefeiert zum Beispiel beim Rattenball in Schramberg und beim Hanselumzug in Hüfingen.


Meldung vom 12.02.2018

Unbekannter bestiehlt betrunkenen Mann

Schwenningen. Am Samstagabend kurz nach 21 Uhr wurde ein betrunkener Mann in der Friedrich-Ebert-Straße in Schwenningen beklaut. Der Mann war zu Fuß unterwegs, als er sich gerade erleichtern wollte, riss ihm ein Unbekannter das Portemonnaie aus der Hose.


Meldung vom 12.02.2018

34-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Villingen/Bad Dürrheim. Ein 34-Jähriger wurde bei einem Unfall gestern Abend zwischen Villingen und Bad Dürrheim schwer verletzt. Der 34-Jährige war mit seinem Wagen Richtung Bad Dürrheim unterwegs. Dabei kam er von der Straße ab und prallte gegen die Leitplanke. Bei dem Unfall wurde der Mann in seinem Wagen eingeklemmt und schwer verletzt.


Meldung vom 12.02.2018

Krankenhausreif geschlagen

Sulgen. Gestern Morgen wurde ein 24-Jähriger auf dem Sulgen krankenhausreif geschlagen. Am Sonntagmorgen verließ ein 24-Jähriger mit einem Bekannten die Fasnetsabude Kickerstube. Beide trafen auf einen Mann, der ohne etwas zu sagen auf die jungen Männer eintrat. Durch die Fußtritte erlitt der 24-Jährige eine Kiefer- und Jochbeinfraktur. Die Polizei Schramberg ermittelt wegen schwerer Körperverletzung und bitte um Hinweise. Der gesuchte Mann ist etwa 25-30 Jahre alt, 175 groß und war dunkel gekleidet.


Meldung vom 12.02.2018

Stadtbibliothek hat ein Herz für Serienfans

Villingen-Schwenningen. Zum Buch auch noch die Lieblingsserie ausleihen? Ab sofort warten in der Stadtbibliothek VS 50 verschiedene Serien auf sie. Die können für zwei Wochen entliehen werden, wer mit dem Schauen nicht hinterher kommt, kann sogar zweimal verlängern.


Meldung vom 12.02.2018

Überwachung wird nicht ausgeweitet

Villingen. Heute Morgen steht der historische Umzug der Narrozunft in Villingen an, anschließend feiern die Narren in den 17. Besen der Stadt. Die Villinger Färberstraße wird seit 2007 videoüberwacht – auch dieses Jahr wieder. Die Überwachung hat sich nach Angaben der Polizei gelohnt. Seitdem gibt es in der Straße weniger Delikte. Die Überwachung wird aber nicht ausgeweitet.


Meldung vom 09.02.2018

Die Region feiert weiter

Region. Auch heute gibt es wieder einige Fasnetsveranstaltungen in der Region um acht ist der Bürgerball in Schwenningen, in Aldingen wartet ab sieben der Nachtumzug auf sie.


Meldung vom 09.02.2018

Unternehmen blicken positiv in die Zukunft

Region. Rund 70 Prozent der Unternehmen in der Region blicken optimistisch in das erste Halbjahr 2018. Das ist das Ergebnis der aktuellen Konjunkturbefragung der Industrie- und Handelskammer Schwarzwald-Baar-Heuberg. Besonders positiv, im Vergleich zur letzten Befragung, blickt das Hotel- und Gaststättengewerbe auf das Jahr.


Meldung vom 09.02.2018

Der Schmotzige – Polizei zieht Bilanz

Region. Der Schmotzige war aus polizeilicher Sicht relativ ruhig, trotz der über 90 Einsätze in der Region. Die Polizei hatte vor allem in den Narrenhochburgen Rottweil, Villingen und Hechingen zu tun. Bei den Streitereien und Körperverletzungen spielte oft Alkohol eine Rolle. In einem Fall wurde ein Polizist an der Hand verletzt.


Meldung vom 08.02.2018

Die Region feiert den Schmotzigen

Region. Hemdglunkerumzug in Furtwangen, Bräunlingen und Bad Dürrheim, Teufelsumzug in Triberg und der Nachtumzug in Aldingen – die ganze Region feiert heute den Schmotzigen. Wir sind euer Fasnetssender und berichten live vom närrischen Treiben.


Meldung vom 08.02.2018

Einbruch in Bäckerei

Vöhrenbach. Unbekannte sind in der Nacht zum Dienstag in die Bäckerei in die Schützenstraße in Vöhrenbach eingebrochen. Sie hebelten die Tür auf und verschafften sich so Zutritt ins Gebäude. Den Einbrechern gelang es nicht den Tresor zu öffnen, die Höhe des Sachschadens ist noch unklar.


Meldung vom 08.02.2018

Änderungen im Busfahrplan

Im Stadtbezirk Villingen werden am Fasnet-Montag, 12. Februar, alle Linien planmäßig gefahren. Die Verkehrsgemeinschaft Villingen Schwenningen (VGVS) weist jedoch darauf hin, dass es zu einzelnen Verspätungen kommen kann. Die Haltestelle Klosterring kann an diesem Tag bis 12 Uhr nicht angefahren werden. Die Linie Warenberg kann von 8 bis 12 Uhr nicht bedient werden.

Am Fasnet-Dienstag, 13. Februar, werden in der Zeit von 11 bis 17 Uhr die Haltestellen Kaiserring, Paradiesgasse, Benediktinerring, Riettor, Heidplatz, Theater am Ring, Romäusring und Bertholdstraße nicht bedient. Die VGVS bittet darum, die Haltestellen am Bahnhof sowie die Bedarfshaltestelle in der Friedrichstraße (Stöckerbergle) zu benutzen.

Wegen der Umzugsaufstellung werden die Linien 7 und 8 im Bereich Südstadt sowie die

Linie 6 im Bereich Warenberg in der Zeit von 11.15 bis 17 Uhr nicht angefahren. Die Linie 1 führt über Friedrichstraße, Sebastian-Kneipp-Straße, Peterzellerstraße, Kirnacherstraße, Dattenbergstraße, Vöhrenbacherstraße in die Hammerhalde und zurück.

Im Stadtbezirk Schwenningen wird am Donnerstag, 8. Februar, in der Zeit von 17.30 bis 21 Uhr die Linienführung im Bereich des Markplatzes geändert, das heißt in diesem Zeitraum werden die Haltestellen beim Marktplatz nicht bedient.

Am Sonntag, 11. Februar, wird ab 10 Uhr für den ganzen Tag die Linienführung im Bereich Busbahnhof und Marktplatz geändert. Die Haltestellen am Busbahnhof, Marktplatz, Harzerstraße und Bärenstraße werden in diesem Zeitraum nicht bedient. Das heißt die Linie 1 endet und beginnt am Bahnhof Schwenningen.


Meldung vom 07.02.2018

Die Villinger Rietstraße wird umgestaltet

Villingen. Gestern hatte der Technisch Ausschuss dem Vorhaben zugestimmt. Die Kosten liegen bei 2,7 Mio Euro, dazu kommen weitere 3 Mio. Euro für die Kanalsanierung. Die Bauarbeiten sollen frühestens im Juni starten.


Meldung vom 07.02.2018

Brandstiftung auf der Toilette

Villingen. Im ehemaligen Burger-Spitzguss-Gebäude brannte heute Nacht eine Toilette im Erdgeschoss. Es soll sich um Brandstiftung handeln. Ein Mitarbeiter entdeckte das Feuer. Die Feuerwehr fand in der Goldenbühlstraße in Villingen anschließend einen brennenden Papiertuchhalter vor.


Meldung vom 07.02.2018

31 Besen warten auf Besuch

Villingen-Schwenningen. Die Narren haben in Villingen-Schwenningen die Qual der Wahl, in Schwenningen laden 14 Besen zum Feiern ein, in Villingen sind es 17.


Meldung vom 07.02.2018

111 Stuhlpate für das Theater am Ring in Villingen

Villingen. Pünktlich zur Fasnet ehrt der Freundeskreis Kultur VS zwei Sponsoren der närrischen 111. Stuhlpatenschaft im Theater am Ring.


Meldung vom 06.02.2018

Vermisstes Pferd tot aufgefunden

Region. Seit 2 Wochen wurde das Pferd Tarik vermisst – nun wurde der Fuchswallach tot im Neckar gefunden. Die 27-jährige Besitzerin suchte mit Freunden und Bekannten nach dem Tier, sogar Drohnen und Suchhunde waren im Einsatz.


Meldung vom 06.02.2018

Tarifverhandlungen erfolgreich abgeschlossen

Region. Die IG Metall Baden-Württemberg hat für die Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie ab nächstes Jahr 4,3 Prozent mehr Lohn und die die Option der 28-Stunden-Woche verhandelt.


Meldung vom 06.02.2018

15 Kilo muss der Hansel schleppen

Schwenningen. Die Hauptfigur bei der Schwenninger Narrenzunft ist der Hansel. Er trägt ein bemaltes Leinengewand und trägt bis zu 48 Glocken. Das macht ein Gewicht von 15 Kilo. Die Figuren gehen auf eine lange Tradition zurück, die Schwenningen Narrenzunft gibt es schon 90 Jahre.


Meldung vom 06.02.2018

Stromausfall in Schwenningen

Schwenningen. Gestern Nachmittag gegen 15 Uhr ist in Schwenningen der Strom ausgefallen. Betroffen war der Westen der Stadt. Die Störung lag im Hochspannungsbereich, der wird von der EnBW betrieben. Ab 15.30 Uhr konnte die Stadtwerke Villingen-Schwenningen GmbH Stück für Stück die Stromversorgung wieder zuschalten.


Meldung vom 05.02.2018

Einbruch in Apotheke

Schwenningen. Am Samstagabend zwischen sechs und halb elf ist in der Schwenninger Apotheke in der Muslen eingebrochen worden. Der Täter floh mit mehreren hundert Euro aus der Kasse. Hinweise an die Polizei in Schwenningen.


Meldung vom 05.02.2018

Überfall auf Tabakwarenladen

Villingen. Heute Morgen kurz nach acht Uhr überfiel ein unbekannter Mann den Tabakladen in der Niederen Straße in Villingen. Der Täter zückte ein Messer und floh mit dem Geld Richtung Bahnhof. Er befindet sich auf der Flucht: Der Mann ist zwischen 20 und 25 Jahre, etwa 175 groß. Er hat kurze schwarze Haare, die im Stirnbereich länger sind. Der Mann trug eine Jeanshose, dazu eine olivgrüne Jacke.


Meldung vom 02.02.2018

Raubüberfall – Polizei sucht Zeugen

Villingen. Am Samstag überfiel ein Unbekannter den Netto-Markt in der Kirnacher Straße in Villingen. Die Polizei sucht nach Zeugen. Gegen 22 Uhr kam ein Mann in die Filiale und bedrohte die Verkäuferin mit einer Waffe. Die Angestellte öffnete die Kasse und gab dem Täter das Geld. Der Mann flüchtete anschließend auf dem Fahrrad. Der Gesuchte ist zwischen 30 – 45 Jahre alt, etwa 180 Zentimeter groß und trug eine olivgrüne lange Jacke, sowie eine Brille und eine Mütze. Hinweise bitte an die Polizei.


Meldung vom 02.02.2018

Behinderungen Oberndorfer Straße

Schramberg/Sulgen. Ab Montag wird ein Hang in der Oberndorfer Straße unterhalb der Hans-Sachs-Kurve gegen Steinschlag gesichert. Deshalb kommt es bis Ende März zu Behinderungen zwischen Sulgen und Schramberg-Tal. Die Bundesstraße wird einseitig gesperrt.


Meldung vom 01.02.2018

Jobs for Future mit 300 Ausstellern

Villingen-Schwenningen. Rund 300 Aussteller präsentieren sich auch dieses Jahr wieder auf der Jobs for Future in Villingen-Schwenningen. Im März startet die Jobmesse für Schüler und Eltern.


Meldung vom 01.02.2018

Jobs for Future mit 300 Ausstellern

Villingen-Schwenningen. Rund 300 Aussteller präsentieren sich auch dieses Jahr wieder auf der Jobs for Future in Villingen-Schwenningen. Im März startet die Jobmesse für Schüler und Eltern.


Meldung vom 01.02.2018

Polizei rüstet sich für die Fasnet

Region. In einer Woche ist der Schmotzige – Tausende Narren werden dieses Jahr zusammenkommen und sechs Tage feiern. Allein bei den Narrensprüngen in Rottweil, Villingen und Oberndorf erwartet die Polizei 50.000 Zuschauer. Ein besonderes Augenmerk legt die Polizei auf Brennpunkte, so wird auch dieses Jahr der Villinger Färberweg wieder videoüberwacht sein. Kontrollen finden auch verstärkt im Bereich des Jugendschutzes statt.


Meldung vom 31.01.2018

Gute Nachrichten für alle Arbeitssuchenden

Region. In der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg sind rund 6400 Stellen unbesetzt, allein in den Fertigungsberufen sind es 3000.


Meldung vom 31.01.2018

Kubon hilft bei der Vesperkirche

Schwenningen. Die Vesperkirche lädt täglich zu einem warmen Mittagessen und kulturellen Programm nach Schwenningen. Etwa 300 Menschen nehmen täglich an einem Tisch Platz. Die Vesperkirch hat Tradition, dazu gehört die Unterstützung vom Oberbürgermeister Villingen-Schwenningens, Dr. Rupert Kubon. Er unterstütze einen Tag die insgesamt 400 ehrenamtlichen Helfer. Die Schwenninger Vesperkirche findet noch bis zum 18. Februar statt.


Meldung vom 31.01.2018

Ausbau für den Aufstieg

Villingen-Schwenningen. Das Villinger ebm-papst-Stadion muss ausgebaut werden, wenn der FC08 aufsteigt. Der Fußballverein FC08 ist derzeit Zweiter in der Oberliga und hat gute Chancen in die Regionalliga aufzusteigen. Wenn das passiert, müssten neben den bisherigen Erneuerungen, denen schon zugestimmt wurden, wie ein VIP-Bereich, weitere Maßnahmen ergriffen werden. Dazu gehört unter anderem eine Flutlichtanlage.


Meldung vom 31.01.2018

Anstieg der Arbeitslosenzahlen

Region. Im Januar ist die Zahl der Arbeitslosen in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg um 7,4 Prozent gestiegen. Die Chefin der Arbeitsagentur Rottweil – Villingen-Schwenningen, Erika Faust sagte: "Ausgelaufene befristete Verträge und Kündigungen zum Jahresende haben im Wesentlichen zum Anstieg beigetragen, während die milde Witterung dem Arbeitsmarkt zu Gute kam." Im Januar waren 7400 Menschen ohne Arbeit.


Meldung vom 31.01.2018

Ganztägige Warnstreiks in der Region

Horb. Die IG Metall hat die Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie zu ganztägigen Warnstreiks aufgerufen. Denn auch in der vierten Verhandlungsrunde konnte keine Einigung gefunden werden. Die IG Metall fordert weiterhin 6 Prozent mehr Lohn und die Option zur Arbeitszeitreduzierung. Heute Abend startet bei Bosch Rexroth in Horb ein ganztägiger Warnstreik.


Meldung vom 30.01.2018

Schon wieder eine getötete Katze

Villingen-Schwenningen. Eine Katze wurde in Villingen-Schwenningen tot aufgefunden. Sie wurde stark misshandelt. 2 Tage suchte die Familie das Tier, am 12. Januar wurde die tote Katze dann gefunden. Am Montag erstattete die Besitzerin anzeige. Es ist die dritte Katze die in 10 Monaten, vermutlich von einem Katzenschänder, getötet wurde. Die Polizei hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.


Meldung vom 30.01.2018

Bürgersprechstunde mit Karl Rombach

Villingen-Schwenningen. Ihre Sorgen und Nöte können sie am Freitag beim Wahlkreisabgeordneten für Villingen-Schwenningen, Karl Rombach, loswerden. Die Bürgersprechstunde ist von halb elf bis 12 Uhr in Schonach. Telefonische Voranmeldung unter 07722 - 916 999.


Meldung vom 30.01.2018

Zahl der Feuerwehrmänner bleibt konstant

Königsfeld. Rund 130 Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr sorgten in der 6000-Einwohner Gemeinde Königsfeld letztes Jahr für die Sicherheit. Die Zahl der Mitglieder blieb im Vergleich zu 2016 konstant.


Meldung vom 29.01.2018

Enkeltrick zieht in Schwenningen

Schwenningen. Am Freitagnachmittag wurde ein Rentner in Schwenningen um sein Geld gebracht. Bei dem älteren Mann klingelt das Telefon, einen Frau gibt sich am anderen Ende als seine Enkelin aus. Der Mann meint die Stimme seiner Enkelin zu erkennen, fährt zur Bank, hebt mehrere 1000 Euro ab. Später erscheint eine 40-jährige Frau vor seiner Tür, im Auftrag der Enkelin holt sie das Geld ab. Die Polizei ermittelt.


Meldung vom 29.01.2018

Streit in Diskothek Okay

Donaueschingen. Mehrere Frauen sind am Sonntagmorgen in der Donaueschinger Diskothek Okay aneinander geraten. Der Grund des Streits ist noch unklar. Eine 25-Jährige warf einer 50-Jährigen ein Glas ins Gesicht. Eine andere wurde an den Haaren gezogen und gekratzt. Security-Mitarbeiter warfen die Damen aus dem Club. Zwei Frauen wurden wegen gefährlicher Körperverletzung angezeigt.


Meldung vom 29.01.2018

Demonstration verläuft ruhig

Villingen-Schwenningen. Am Samstag fand in Villingen-Schwenningen eine Demonstration gegen die Besetzung von Afrin statt. Teile der syrischen Stadt Afrin werden von der Türkei besetzt. Dagegen protestierten die rund 130 Teilnehmer in Villingen-Schwenningen. Die Veranstaltung verlief friedlich.


Meldung vom 29.01.2018

Vollbrand in St. Georgen

St. Georgen. Gestern Abend gegen 19 Uhr brannte ein Haus im Stockwald in St. Georgen. Als die Feuerwehr eintrifft, brennt das Haus bereits lichterloh. Die Bewohnerin soll eine Wunderkerze angezündet haben, so entstand das Feuer. Die Frau versuchte noch zu löschen, zog sich dabei Brandverletzungen zu und musste mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gefahren werden. Der Sachschaden liegt bei 300.000 Euro.


Meldung vom 28.01.2018

350 Soldaten in das Baltikum verlegt

Donaueschingen. 350 Soldaten wurden von Donaueschingen in das Baltikum verlegt. Zusammen mit sieben weiteren Nationen beteiligt sich das Jägerbataillon dort an der „erweiterten Vornepräsenz“ einer Nato-Mission als Reaktion auf die Krim Krise. Zusammen mit den Soldaten werden 60 Container Gerätschaften und gepanzerte Fahrzeuge in das Baltikum geschickt.


Meldung vom 26.01.2018

Leonie und Noah stehen ganz oben

Schramberg. Bei den Mädchen Leonie und bei den Jungen ist es Noah – so nannten die Schramberger letztes Jahr ihre Kinder am häufigsten. Das ist das Ergebnis des Standesamtes.


Meldung vom 26.01.2018

Gute ärztliche Versorgung auch in der Zukunft

Region. Baden-Württembergs Minister für Soziales und Integration Manfred Lucha war gestern auf dem Sulgen. Das Thema ärztliche Versorgung auch im Ländlichen Raum steht auf seiner Agenda. Aktuell ist die ärztliche Versorgung gut. Ein Modell sind seiner Meinung nach Gemeinschaftspraxen, wie die auf dem Sulgen. Die Versorgungsquote in der Region ist gut, sie liegt bei 112 Prozent, so Lucha.


Meldung vom 25.01.2018

Niedereschach wird zur Narrenhochburg

Niedereschach. Die Gemeinde Niedereschach verwandelt sich am Sonntag zur Narrenhochburg. Zu dem Umzug werden über 1000 Hästräger erwartet. Die Ortsduchfahrt ist am Sonntag ab 11 Uhr gesperrt.


Meldung vom 25.01.2018

Rettungswagen im neuen Design

Villingen. Der neue Rettungswagen der DRK Rettungsdienst Schwarzwald-Baar gGmbH hat ein neues Design. Durch die reflektierende Warnbeklebung in Leuchtfarben soll er für andere Verkehrsteilnehmer noch auffälliger sein. Der neue Wagen steht in der Rettungswache Villingen.


Meldung vom 25.01.2018

Baustellenrundgang am Kneippbad

Villingen-Schwenningen. Die Villingen-Schwenningen GmbH bietet diesen Samstag einen Einblick in die Kneippbad-Baustelle. Bei Führungen um 12 und um 13 Uhr erläutern Experten den Besuchern die Pläne. Dafür ist eine Anmeldung dringend erforderlich:

http://info@baeder-vs.de


Meldung vom 25.01.2018

Straßen in Marbach geperrt

Marbach. Am Sonntag müssen in Marbach Straßen wegen des Fastnachtsumzugs der Talbachhexen gesperrt werden. Von halb eins bis 18 Uhr kommt es zu Einschränkungen. Das betrifft unter anderem den Hirtenbühlsteig, Ostbahnhofstraße und Kirchdorfer Straße.